Isarvorstadt

Wohnen und Arbeiten im denkmalgeschützten Altbau
Umnutzung einer Gewerbeimmobilie im Glockenbach
Innenraum-, Bad und Küchenplanung
Leistungsphase 1 - 8, BGF: 295qm
Realisierung in 2014 

Die Vorgeschichte
Aus einer Gewerbeimmobilie im quirligen Glockenbach wird das Zuhause für eine 3-köpfige Familie. Wohnen und Arbeiten sollen kombiniert werden. Es handelt sich um einen denkmalgeschützten Altbau aus dem Jahre 1874.
Noch vor Vertragsabschluss wünscht sich der Kaufinteressent die Erstellung eines groben Entwurfskonzepts mit Kostenschätzung als Grundlage für seine Kaufentscheidung. Es stellt sich heraus, dass große Teile der Außenwand des viergeschossigen Gebäudes feucht sind. Im Rahmen der Nutzungsänderung ist auch der Brandschutz zu prüfen.

Die Lösung der Architekten
Der Entwurf setzt auf ein architektonisches Konzept in dem zusätzlich bauphysikalische und brandschutztechnische Maßnahmen gefordert sind.
Der offene Wohn- und Essbereich wird zum Mittelpunkt des Familienalltags.
Küche und Bäder werden bis ins Detail geplant. „Wohn“-Gewohnheiten der Bauherren wie Hängematte und ein offener Kamin werden aufgenommen und integriert.
Einbaumöbel werden so entworfen und platziert, dass sie Räume strukturieren und wertvollen Stauraum bieten. Ein großer Teil der Einbaumöbel besteht aus standardisierten Elementen und werden geschickt mit Maßanfertigungen vom Schreiner kombiniert, um eine kostengünstige Lösung zu erreichen.

 

Mehr Information